Weiterbildung für MediatorInnen

Zur weiteren Professionalisierung und Inspiration haben wir für ausgebildete MediatorInnen in regelmäßigen Abständen interessante Weiterbildungen in unserem Repertoire.

Mediationstile im Vergleich – Konfliktanalyse – Verhandeln in der Mediation

Die Themenschwerpunkte dienen ausgebildeten Mediatoren mit neuen Inhalten zum Aufbau der Kompetenz und Reflektion der bisherigen Arbeitsweise.

In der Mediationslandschaft sind unterschiedliche Mediationsstile zu finden, die häufig auf unterschiedliche Grundberufe zurückzuführen sind. Einige ausgewählte Mediationsstile werden vorgestellt, die Vor- und Nachteile herausgearbeitet und erprobt.

Um einen Überblick eines Konfliktes zu erlangen, reicht häufig nicht nur ein kurzes Gespräch. Gerade wenn mehr als zwei Konfliktpartner und eine längere Konflikthistorie vorliegen, ist es sinnvoll, sich verschiedener Werkzeuge zur Analyse eines Konfliktes zu nutzen und für die konzeptionelle Vorbereitung der Mediation zu nutzen. Die verschiedenen Werkzeuge werden vorgestellt und die Handhabung ausprobiert.

Mediation ist ein Vermittlungsverfahren, in welchem der Mediator eine Verhandlung in der vorletzten Phase moderiert. Konfliktpartner unterliegen verschiedener kognitiver Verzerrungen, die Barrieren in diesem Verhandlungsprozess bilden können. Wie der Mediator Verzerrungen erkennt und mit ihnen umgehen kann, soll erprobt werden.

18. – 20. Juni 2021

Freitag: 15:30 bis 21:00 Uhr
Samstag: 9:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag:  9:30 – 16:00 Uhr

Seminargebühren:        288,00 € netto (zzgl. 19 % Ust.)
Seminarort: Leineweberstraße 50 in 45473 Mülheim an der Ruhr

 

Grundlagen des Visualisierens – Flipchart, Metaplanwand & Co.

Wer in Gruppenprozessen mit visuellen Mitteln Struktur schaffen oder auch Arbeitsprozesse in Gang bringen will, braucht häufig Moderationstools wie Flipchart, Metaplanwand und Karten. Hier geht es darum, die eigene Arbeit ins rechte Licht zu rücken und durch passend gestaltete Visualisierung die Professionalität der eigenen Arbeit zu unterstreichen.
Wie man diese ansprechend mittels Schrift und Bild gestaltet, wird gemeinsam mit unterschiedlichen Materialien geübt.

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die sich in der Gestaltung ihrer Arbeitsmaterialien üben wollen und dazu einige kreative Techniken zum eigenen Handwerkskoffer hinzufügen wollen.

6. und 7. August 2021

Freitag:  16:30 – 21:00 Uhr
Samstag:  10:00 – 16:30 Uhr

Seminargebühren:        150,00 € netto (zzgl. 19 % Ust.)
Seminarort: Leineweberstraße 50 in 45473 Mülheim an der Ruhr

Bürgerbeteiligungsverfahren –  Konzepte entwickeln und umsetzen

In sog. Bürgerbeteiligungsverfahren sind Bürgerinnen und Bürger mit unterschiedlichen Forderungen, Interessen und Sichtweisen vertreten. Nicht selten entstehen im Rahmen dieser Verfahren konflikthafte Situationen, die meist nicht vermieden werden können.

Für eine erfolgreiche Durchführung eines Beteiligungsverfahrens ist es daher absolut notwendig und hilfreich, professionelle Konfliktprofis zu engagieren.

In diesem Workshop geht es um verschiedene Werkzeuge und konzeptionelle Erfordernisse, die MediatorInnen bei einer Tätigkeit in Bürgerbeteiligungsverfahren oder anderen vergleichbaren Verfahren, die im beruflichen / privaten Umfeld der Partizipation von größeren Menschengruppen stattfinden, dienen sollen.

23. – 24. Oktober 2021
Samstag:  09:30 – 18:00 Uhr
Sonntag:  09:30 – 16:00 Uhr

Seminargebühren:        210,00 € netto (zzgl. 19 % Ust.)
Seminarort: Leineweberstraße 50 in 45473 Mülheim an der Ruhr

Praxistage

Diese Tage widmen sich der praktischen Mediationstätigkeit in einem Rollenspiel. Besondere Situationen, Eskalationen, Umgang mit Machtstrukturen oder auch kognitive Verzerrungen werden hier thematisiert und unterschiedliche Vorgehensweisen ausprobiert und reflektiert.

An den Praxistagen arbeiten wir intensiv in Kleingruppen mit bis zu acht TeilnehmerInnen.

2021
27. Februar 2021
20. März 2021
28. August 2021
18. Dezember 2021

jeweils von 9:30 bis 16:30 Uhr

Seminargebühren:        81,50 € netto (zzgl.  19 % Ust.)
Seminarort: Leineweberstraße 50 in 45473 Mülheim an der Ruhr

Anmeldungen nehmen Sie bitte schriftlich vor:

via E-Mail über die     info (a) koviak.de
per Telefax mit der Rufnummer  0208 76854844   oder
per Brief an die Geschäftsstelle in der Wiesenstraße 35 in 45473 Mülheim an der Ruhr

Wollen Sie regelmäßig zu diesen Weiterbildungen informiert werden, dann nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. Schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail. Wir werden Ihre Daten gemäß DSGVO verarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.